17. Februar 2017 • Hofbräukeller

IST DAS NEUE TESTAMENT GLAUBWÜRDIG?

Ein Vortrag von Dr. Peter J. Williams
Tyndale House Cambridge

500 Jahre nach der Reformation wird dem Christentum häufig die rationale und geschichtliche Grundlage abgesprochen. Kritiker behaupten, die Ereignisse, die uns die Evangelien berichten, hätten nie stattgefunden – oder zumindest ganz anders als überliefert. Jede vernünftige Diskussion über die Glaubwürdigkeit des Neuen Testamentes wäre demnach sinnlos.

In seinem Vortrag zeigt Peter Williams anhand von schriftlichen Zeugnissen und Schlussfolgerungen daraus, dass die Anfänge des Christentums als historisch wahr betrachtet werden können und sollten. Die Ereignisse sind nachprüf- bar, weil sie echte Beweise hinterlassen haben.

Begeben Sie sich mit auf die Suche nach Antworten auf die Frage nach der Glaubwürdigkeit der Evangelien – und damit des Christentums selbst.

Dr. Peter Williams ist Altphilologe und Leiter des Tyndale House, eines wissenschaftlichen Instituts in Cambrige, welches Beweise für die Echtheit biblischer Aussagen untersucht.
Am 17. Februar 2017, 20 Uhr, Eintritt frei

Hofbräukeller, Innere Wiener Straße 19, 81667 München (Nähe Max-Weber-Platz)