VORTRAG

CHRISTIAN HOFREITER

GEWALT IM NAMEN GOTTES

DIE INTOLERANZ DER RELIGIONEN

EIN VORTRAG VON DR. CHRISTIAN HOFREITER, DIREKTOR DES ZACHARIAS INSTITUTS FÜR WISSENSCHAFT, KULTUR UND GLAUBE, WIEN

Kaum ein Tag vergeht ohne Gewalttaten, die im Namen Gottes verübt werden. Religionen und deren Intoleranz bedrohen den Frieden in der Welt und die Sicherheit zuhause. Im Vortrag sollen dazu folgende Fragen erörtert werden: Wie hängt der exklusive Wahrheitsanspruch einer Religion mit deren Gewalt- potential zusammen? Welche Chancen bieten sich heute, um das religiöse Gewaltpotential zu entschärfen? Inwieweit ist das Christentum ein Teil des Problems, inwieweit kann es Lösungen aufzeigen?

20. März  2015, 19.30  Uhr
Freie Evangelische Gemeinde,
Mozartstraße  12, 80336 München
Eintritt  frei.

Hofreiter

DR. CHRISTIAN HOFREITER, Religions-, Kultur- und Wissenschaftsforscher, ist Direktor des Zacharias Instituts für Wissenschaft, Kultur und Glaube in Wien und Research Fellow am Oxford Centre for Christian Apologetics.

VIDEOAUFZEICHNUNG DES VORTRAGS »GEWALT IM NAMEN GOTTES«

VERANSTALTUNGSORT

cvmd | Christlicher Veranstaltungs- und Mediendienst e.V.
Vorstand: Johannes Bingel und Thomas Giebel
Amtsgericht München, VR 204164

Hauserweg 3, 82061 Neuried bei München
Telefon: +49 (0) 1 76 / 22 91 32 48
E-Mail: info@cvmd.eu